Veneers
Bleaching/Bleichen
Geschichtete Füllungstherapie
Inlays

Immer mehr Patienten sind mit dem Aussehen ihrer Frontzähne unzufrieden sind. Die Fortschritte in der Materialentwicklung bieten Möglichkeiten Ihr Lachen zu verschönern.

Veneers (Keramikschalen): Bei größeren Defekten im Frontzahnbereich, verfärbten Füllungen, Lücken oder Zahnstellungsfehlern können mit hauchdünnen Veneers schöne gleichmäßige Schneidezähne hergestellt werden. Sie absorbieren, reflektieren und übertragen das Licht genauso wie der natürliche Zahn.
Bleaching: Wenn eine hellere Zahnfarbe bei dunklen oder verfärbten Zähnen gewünscht wird, ist das Bleaching (bleichen) die Methode der Wahl. Mit einer Schiene und einem speziellen Gel wird in mehreren Schritten die Farbe aufgehellt. Die Verfärbung eines wurzelbehandelten Zahnes kann durch eine Bleicheinlageaufgehellt werden. Dabei stellt das Bleaching eine substanzschonende Methode dar.
Füllungstherapie: Kleine Defekte des Zahnes können mit plastischen Kunststofffüllungen versorgt werden. Der Kunststoff wird mikromechanisch durch die Säure-/Ätztechnik mit dem Zahn verbunden und in mehreren Schichten zur Wiederherstellung des Zahnes aufgebracht. Da der Belastbarkeit der Kunststofffüllungen physikalische Grenzen gesetzt sind, sind bei größeren Defekten Inlays notwendig.
Keramikinlays: Keramikinlays sind im Bereich der Backenzähne eine ästhetisch ausgezeichnete Alternative zu den bewährten Goldinlays und Amalgamfüllungen. Die Inlays werden mit der Restzahnsubstanz verbunden, stabilisieren somit den Zahn und wirken dadurch sehr natürlich und unauffällig. Auch kleinere Defekte, wie z.B. abgeriebene Zahnspitzen oder abgebrochene Ecken können mit dieser Technik durch Keramikteilchen ersetzt werden.